home bg1 nur oben

Fadenlifting – eine neue innovative Methode zur Hautstraffung

Das Fadenlifting ist eine neue Methode der Gesichtsstraffung ohne chirurgischen Eingriff. Sie ist schmerzarm und hinterlässt keine Narben.

Fadenlifting

Das Material besteht aus abbaubaren Fäden, die in der Chirurgie schon lange ihre Anwendung finden. Während der Behandlung werden Fäden in/unter die Haut eingeführt. Sie verbinden sich mit dem Unterhautgewebe und führen bei entsprechender Lage zu einem Zug in die gewünschte Richtung. Dadurch entsteht eine leichte Raffung von Unterhautgewebe und Haut, die nach einigen Wochen durch die natürliche Bindegewebsvermehrung verfestigt wird.

Die Behandlung erfolgt in örtlicher Betäubung und die Fäden werden je nach Material nach einer bestimmten Zeit vom Gewebe resorbiert. Eine erneute Platzierung von zusätzlichen Fäden ist jederzeit möglich.

 > Lassen Sie sich von Frau Dr. med. Lis Vettovaglia persönlich beraten